Todesurteil

(30.Mai2022) Tja, wenn man berücksichtigt, was der Herr Lawrow in den letzten Wochen so von sich gegeben hat, dann hat der Genosse Putin wohl ein sehr ernstes gesundheitliches Problem. Denn bei dem was Lawrow so erzählt, muss man sich in den meisten Fällen kopfschüttelnd fragen, wie der so einfach zwischen den Realitäten hin- und herwechseln kann. Und da man in der Realität der meisten Menschen feststellen muss, daß es garantiert nicht so ist, wie es Lawrow behauptet, gibt es für Putin wohl nur eine Diagnose: infaust. Es gibt also Hoffnung.

9 Kommentare zu „Todesurteil“

    1. Ich hab schon immer so einen Hang zur Hobbygynäkologie und wegen meines nachlässigen und verschleißintensiven Umgangs mit meinem Körper auch relativ viel mit richtigen Ärzten zu tun… und die sprachliche Anpassung an die Umgebung war bei mir auch schon immer sehr ausgeprägt.

      Gefällt 1 Person

      1. Wie mache ich das beim Schwimmen mit den Fischen, die mir immer wieder über den Weg schwimmen? Was meint so ein Riesentrumm, wenn es vor mir im Wasser steht und partout nicht ausweichen will ?

        Gefällt mir

      2. Nein, die sind auf keinen Fall hinüber, sie starren mich finster an und wenn sie könnten, würden sie mir vermutlich den Stinkefinger zeigen! Bin mitten am See auf einen Schwarm gestoßen, das waren eher kleinere Exemplare, die waren so zwischen 40 und 70 cm groß und die hatten absolut keine Lust auf ein Ausweichmanöver. Im Vorjahr stand so ein „Riese“ – gefühlt 1 Meter lang – neben mir in Stegnähe eine Armlänge entfernt und wollte vermutlich mit mir Händchen halten … Früher dachte ich, dass ich mir die „Berührungen“ unter Wasser nur einbilde, nun weiß ich, die lassen es auch auf eine „Kollision“ ankommen … 😉

        Gefällt mir

      3. Im See sind laut Fischer alle möglichen Arten vertreten, aber die sitzen ja immer am Ufer und warten – meist erfolglos – trotz fortschrittlicher Technik! Würde ich nicht ab und zu in die Angelschnüre schwimmen, hätten sie absolut nichts zu tun …

        Gefällt mir

      4. Angelhaken – Autsch!
        Vielleicht denken sich die Fische aber auch: „den ganzen Winter im Wasser? Das muss einer von uns sein“ …und für nen Hecht bist Du ganz sicher zu langsam. 😉

        Gefällt 1 Person

      5. Man kennt sich! Sie kennen mein Tempo und wissen, dass von dem Oldtimer keine Gefahr ausgeht … Die werden sich wundern, denen ist meine Geschwindigkeitssteigerung noch gar nicht aufgefallen: Vorjahr im Schnitt 4 Minuten pro 100 Meter, ich weiß, das ist richtig langsam, aber heuer komme ich immer öfter an die 2 Minuten pro 100 Meter ran und fallsweise überhole ich mich fast selbst …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: