Zum siebzehnten…

(11.Sep.2018) Da sind sie wieder. Wie jedes Jahr seit 2001. Die Verschwörungstheoretikersindbekloppteparanoiikerartikel in allen ser(i)ösen Medien.

Natürlich hat ein hochkrimineller, halbausgebildeter, islamistischer – ja was eigentlich, Pilot jedenfalls nicht – eine Boing 757 durch den Lieferanteneingang ins Pentagon gejagt. Mit fast 1000km/h. Und natürlich haben die neuen Sicherheitsfenster und die verbesserte Sprinkleranlage die Menschen im ersten Stock über der Einschlagstelle gerettet. Obendrein war der betroffene Gebäudeteil zufälliger- und glücklicherweise wegen Bauarbeiten nicht voll besetzt.

Was ich aber in meinem gestörten Kopf auch heute noch nicht zusammenbringe ist:

Boing bewirbt die 757 mit einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 940km/h in über 8000m Höhe. Das Erdgeschoss des Pentagons ist so etwa 4 – gut sagen wir 5 – Meter hoch. Der Flugzeugrumpf einer 757 hat knapp 4 Meter im Durchmesser. Die jeweils 4 Tonnen schweren Triebwerke, deren Rotoren 2 Meter Durchmesser haben, hängen etliche Meter links bzw. rechts des Rumpfes unter den Tragflächen, welche mit Treibstofftanks ausgekleidet sind. Das ganze Flugzeug ist 38 Meter breit und ich kann mich noch sehr genau an meinen ersten Eindruck erinnern, als ich damals zum ersten mal die Bilder vom noch nicht eingestürzten Pentagon sah. Grüner Rasen, kein Löschschaum, kaum Trümmer und kein Flugzeugabdruck auf der Fassade.

Es kann nur so gewesen sein, wie es die offizielle Erklärung erläutert:

Das Flugzeug wurde, Kraft der kriminellen Energie der verblendeten Täter, im Tiefstflug durch das Lieferantentor gezwängt. Aufgrund der engen Platzverhältnisse haben sich die Tragflächen entgegen der aus physikalischer Sicht zu erwartenden Richtung samt Triebwerken beim Aufprall an den Rumpf angeschmiegt ohne dabei nennenswerte Mengen Kerosin zu verlieren. Im Innern des Gebäudes hat sich dann erst das nun ausgetretene Kerosin und infolgedessen das gesamte Flugzeug entzündet, so, daß fast nix übrig blieb.

Wenn es nicht so gewesen wäre, müssten wir ja alle Aluhüte tragen.

…und unangenehme Fragen stellen.

Wieviele Wände oder Pentagonringe könnte man eigentlich mit ein oder zwei je 4000kg schweren Geschossen durchschlagen, wenn die Mündungsgeschwindigkeit 277m/s betrüge?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: